Analoge Klangsynthese

Modulationseffekte - Phaser


Phaser



Flanger Beim Phaser wird das Originalsignal durch ein Allpass-Filter geschickt. Dieses Filter hat die Eigenschaft, die Phase des Signals zu verschieben. Links im Bild ist der Phaser des ersten Clavia Nord Modular zu sehen.

Beim Zusammenmischen des gefilterten Signals mit dem Originalsignal, kommt es durch Phasenverschiebung zur Auslöschung eines engen Frequenzbandes, wodurch eine oder mehrere Kerben entstehen. Durch Modulation dieser Kerbe, verleiht der Phaser den Instrumenten einen elektronischen, psychedelischen Charakter.

Die Parameter des Phasers bestehen aus der Modulationsgeschwindigkeit (Speed, Frequency, Rate) und der Stärke, mit der das gefilterte Signal dem Originalsignal zugemischt wird (Depth Level, Intensity). Manche besitzen einen Regler für die Stärke der Modulation (Sweep Depth, Range) und einen Feedback-Regler, der einen Teil des Ausgangssignals des Phasers wieder in dessen Eingang zurückführt, wodurch der Effekt noch intensiviert wird.

Der Phaser besitzt ein weites Anwendungsspektrum und eignet sich in seiner Anwendung auf Gesang, Percussions oder auch Synthesizer-Flächen gleichfalls gut.

Klangbeispiel (am Anfang ohne Effekt, anschliessende Bearbeitung mit Phaser)