Analoge Klangsynthese

Der Exciter


Exciter

 

Exciter

Ein Exciter (aus dem Englischen: "Anreger") gehört zu den sogenannten psychoakustischen Effekten. Psychoakustische Effekte bedeuten, dass messtechnisch betrachtet, eher eine geringe Veränderung des Audiosignals stattfindet, aber der akustische Eindruck doch klarer und frischer klingt. Dabei wird die Höhenwiedergabe eines Klanges verbessert. (Links im Bild ist eine Software-Version für die VST-Schnittstelle zu sehen.)

Die technische Realisierung eines Exciters geschieht durch das Hintereinander-Schalten eines Hochpassfilters (HPF) und einem Verzerrer. Durch das Hochpassfilters (HPF) werden mehr Höhenanteile im Klangbild erzeugt und durch den Verzerrer werden weitere Obertöne auf das zu bearbeitende Signal hinzugefügt.

Insgesamt kann die Verbesserung des Klanges durch den Exciter als "brillanter", "frischer", "lebendiger" oder "edler" bezeichnet werden. Jedoch sollte dieser Effekt, wenn überhaupt, sehr vorsichtig angewendet werden. Sonst leidet sehr schnell die Klangqualität darunter.