Analoge Klangsynthese

Der Equalizer


Praktisches zu Equalizern

 

Beim Mixing von einzelnen Spuren (beispielsweise Gesangsstimmen oder Instrumente) werden durch Equalizing individuell charakteristische Frequenzen der jeweiligen Spuren herausgearbeitet. Dieser Vorgang des ineinander Schachtelns unterschiedlicher Spuren wird als "Frequenzfenster-Theorie" bezeichnet.

Der Equalizer sollte im Allgemeinen vorsichtig genossen werden - dabei gilt: Weniger ist oft mehr. In anderen Worten: Absenken eignet sich oftmals besser als anheben.

Auch wenn die meisten Synthesizer (oder auch viele gute Samples) schon recht vernünftig und professionell klingen, werden diese Sounds nachträglich mit dem Equalizer bearbeitet. Auch wenn diese Sounds dabei oftmals an Ihrer Natürlichkeit verlieren, setzen sie sich im Mix doch besser durch.