Analoge Klangsynthese

Kombinierte Wellenformen mit zwei Oszillatoren

VCO


Ringmodulation






Ringmodulation Bei der Ringmodulation liegen ebenfalls zwei Signale am Eingang an. Die Summen- und die Differenz-frequenz der 2 Signale liegen am Ausgang des Ringmodulators an.
Zur Erläuterung ein einfaches Rechenbeispiel:
VCO1 erzeugt die Frequenz von 300Hz und VCO2 erzeugt die Frequenz von 900Hz.
Am Ausgang des Ringmodulators liegen die beiden Frequenzen 600Hz und 1200Hz an.

Mit dem Ringmodulator lassen sich sehr einfach metallische oder auch unharmonische Klänge erstellen.

Klangbeispiel zur Ringmodulation wird noch erstellt